Home
Eifel
Bergisches Land
Sauerland
Westerwald
Mosel/Rhein
Sonst
Archiv
Credits
Links

Rund um den Arenberg und
an der Ahr

Wanderung:

Rund um den Aremberg

Länge:

24 km

Höhenunterschied:

300 m

Anfahrt von Köln:

ca. 60 km (über die A 1, dann Richtung Ahrhütte – Ahrdorf)

Ausgangspunkt:

Parkplatz in Ahrdorf

Wanderkarte

Eifelverein 11+12, Oberes Ahrtal

Von Köln kann man über die A1 bis Blankenheim, Ahrhütte und Ahrdorf fahren. Alternativ: Über Bad Münstereifel nach Schuld, und dann rechts bis Antweiler: Wanderhinweise sinngemäß folgen.

Ab Ahrdorf folgen wir dem Weg und A (Ahrtalweg) talabwärts, an der Jakobsmühle vorbei bis zum Ahbach. Wir überqueren diesen und gehen weiter auf dem Ahrtalweg A parallel zur alten Bahntrasse. Vor dem Tunnel schwenken wir nach links und gehen an der Ahr entlang und an Dörselermühle vorbei. Kurz hinter einer Brücke über die Ahr geht der Weg in den Hang hoch und nach einer Spitzkehre wieder nach Osten. Der Weg führt jetzt über die Höhen nach Müsch. Wir erreichen eine Straße, die uns am Friedhof vorbei hinunter nach Müsch bringt. Hier überqueren wir den Trier-Bach und die Straße B 258. An der Kirche vorbei geht es weiter im Ahrtal auf dem A-Weg. Kurz vor Antweiler unterquert der Weg die Bahntrasse.

In Antweiler überqueren wir den Fluß, gehen an der Landstraße nach rechts bis zur Kirche und nehmen, praktisch gegenüber der Kirche, einen asphaltierten Weg in Richtung Aremberg. Nach der Kreuzung "An drei Vierteln" geht der Weg 1 nach rechts in Richtung Grundschule. Wir folgen dem Weg 1 an der Schule und am Haus Ginsterberg vorbei und hoch in den Wald. Es geht langsam aber stetig aufwärts. Wir folgen immer den Schildern "Eichenbach" bis zu einer großen Lichtung. Hier geht ein Weg nach links ab, hoch auf den Aremberg . Oben kann man sich die Ruine anschauen und (wenn man Glück hat), die Aussicht genießen: Hohe Acht, Michelsberg, Hochkelberg ...)

Danach gehen wir hinunter in das Dorf Aremberg (Reste der alten Befestigung neben der Kirche). Ab hier folgen wir dem Weg /< in Richtung Kapellenberg (am Fußballplatz und Schullandheim vorbei), dann durch den Wald und hinunter in das Aulbachtal. In der Gabelung, wo sich die Wege und < trennen, bleiben wir links (auf dem Sonnenweg , Zeichen S). Dieser Weg führt uns durch einen relativ jungen Forst bis Ahrdorf zurück.

Die Wanderung kann man kurzer gestalten (ab Antweiler, oder ab Müsch, aber den Aufstieg auf dem Aremberg sollte man nicht auslassen).